Aktivitäten

Malwettbewerb

Wir nehmen am Malwettbewerb von Stadtler und Plan International teil.

Projektwoche

Die Projektwoche zum Thema "Spiel und Sport" hat alle Schüler begeistert. Neben dem "Swim and Run" und den Spielen ohne Grenzen auf dem Schulhof, wurde auch innerhalb der Klassen gespielt.

 

 

Ostern nähert sich...

Die 4c hat schon die ersten Hasen gesichtet.

 

 

Die Löwenklasse zeigt Krallen

In Vorbereitung für Fasching hat die 1b Löwenmasken gebastelt. Mutig und stark wie richtige Löwen, haben sie das erste Schulhalbjahr gemeistert.

 

 

Handschuhe an der Leine

Auch Handschuhe müssen mal gewaschen werden.

Kunstwerke der 4a

 

 

Die Sternensinger sind zu Besuch

Am 8.01.2019 haben uns die Sternensinger besucht. Sie haben Glück und Segen verschenkt. Vielen Dank!

Es weihnachtet sehr in der Grundschule Altengroden

Zahlreiche Kinder standen heute mit freudigen Augen in der Halle vor dem Lehrerzimmer. In der Nacht zum 1. Advent hat unsere Rektorin Frau Lorenz mit einigen Engelchen die Schule weihnachtlich dekoriert.

Haloweenbilder der 4a

Gerade pünktlich zu Haloween wird es auch bei uns schaurig. Die Klasse 4a hat Haloween-Kürbisse gemalt.

Elmer: Die Elefantenparade der 1a

Besuch im außerschulischen Lernort WHV

Die vierten Klassen besuchten auch in diesem Jahr wieder den außerschulischen Lernort WHV. Diesmal wurde zum Thema Windenergie geforscht.

Der Zoo geht baden

In den vierten Klassen entstanden diese lustigen Bilder zum Thema "Der Zoo geht baden".

Farbe in Bewegung

Die Arbeiten entstanden im Kunstunterricht des 4. Jahrgangs. Wir arbeiteten hier zum Thema Farbe in Bewegung. Auf den Spuren von Jackson Pollock.

Projektwoche "fit and fun"

Janosch (4a):

 

In der Projektwoche haben wir Brot gebacken. Wir haben Obstsalat gemacht und Müsliriegel mit zu viel Honig. Wir waren im Stadtpark und haben Hockey gespielt. Jeder hat sein Lieblingsspiel mitgebracht und wir haben sie ausprobiert.

Radfahrprüfung

Die 4. Klassen haben bei der Radfahrprüfung teilgenommen.

 

Ganz besonders möchten wir uns bei den Eltern bedanken, die diesen Tag überhaupt erst möglich gemacht haben.

 

Außerdem bedanken wir uns herzlich beim Polizisten Herrn Tjaden für die Unterstützung.

Vorlesewettbewerb

Wie in jedem Jahr haben die Kinder der 2., 3. und 4. Klassen am Vorlesewettbewerb teilgenommen. Das klassenbeste Mädchen und der klassenbeste Junge durften auf der Aulabühne gegeneinander antreten. Danke an Frau Stuckey und Frau Schröder für die Organisation!

Passionsgottesdienst

Wir bedanken uns für die Gestaltung des Passionsgottesdienstes bei Frau Ringsdorf und Frau Jäger sowie Pastorin Herbst. Es nahmen alle Kinder der Schule sowie einige Kindergartenkinder teil.

Osterhasen der 4a

Spinnen der 4b

Die Klasse 4b hat im Textilunterricht diese tollen Spinnen im Netz gestickt.

Osterhasen der Klasse 3c

Die ersten Osterhasen wurden schon gesichtet!!

 

 

Handballsportfest 2017

Wir danken dem Handball-Verband Niedersachsen für den gelungenen Handballtag an dem die dritten und vierten Klassen der Grundschule Altengroden teilgenommen haben!

Sportabzeichen 2017

Die Schüler der dritten und vierten Klassen haben auch in diesem Jahr wieder an den Wettkämpfen um das Sportabzeichen teilgenommen. Wir danken Frau Otten für ihr Engagement.

Einschulung 2017

Mit der Einschulungsfeier wurden die neuen Schüler an unserer Grundschule willkommen geheißen. Im Anschluss an den Einschulungsgottesdienst in der Kirche St. Joseph, begrüßten die zweiten Klasse die Schulanfänger mit einer Aufführung in der Aula. Danach gab es die erste Schulstunde bei den Klassenlehrerinnen im Klassenraum. Die Eltern konnten sich währenddessen bei Kaffee und Kuchen kennenlernen.

Ein großes Dankeschön für die Organisation des Einschulungscafés geht an die Eltern des zweiten Schuljahrganges.

Klassenfahrt nach Prinzhöfte der 4. Klassen

Buchkumpelprojekt in der 3c

Um den Kindergartenkindern den Einstieg in die Schule zu erleichtern, gibt es ein Buchkumpelprojekt an unserer Schule.

 

Hier können die "Kleinen" die Schule kennenlernen sowie erste Kontakte knüpfen und  die "Großen" zeigen, was sie können. An mehreren Terminen lesen die Schüler aus Bilderbüchern vor. Daraus ergeben sich oft Freundschaften!

Besuch des Verkehrsgartens Klasse 3

Die dritten Klassen der Grundschule Altengroden besuchen mehrmals den Verkehrsgarten in Wilhelmshaven. Dort bereiten sie sich im sicheren Übungsgelände auf die Radfahrprüfung in Klasse 4 vor. Außerdem haben die Kinder eine Menge Spaß und sind abwechselnd als Fußgänger, Radfahrer und Kettcarfahrer unterwegs.

Knotenwerkstatt der 4b

Textilunterricht der Klasse 4b.
Wir haben im Rahmen der Knotenwerkstatt das Projekt Spinnennetz im Schulhaus gemacht. Die SuS waren mit viel Spaß und Ausdauer dabei.

 

In der Knotenwerkstatt haben die Kinder die Schleife geübt, verschiedene Seemannsknoten geübt, haben einen Krawattenknoten ausprobiert. Es wurden Schlüsselanhänger und Armbänder geknüpft. Bei einem Wurfspiel, dass die SuS gestaltet haben, mussten ebenfalls Knoten angewendet werden. Den Abschluss bildeten dann die Spinnennetze und ein "menschlicher Knoten".

Besuch der Berufsfeuerwehr 2017

Wir bedanken uns herzlich bei den Feuerwehrmännern Jens, Florian und Carsten für den interessanten Einblick in ihren Beruf.

 

Ich bin Yohannes aus der Klasse 3a. Ich war am 7.02.17 bei der Berufsfeuerwehr. Feuerwehrmann Jens hat uns alles gezeigt, was die Feuerwehr hat. Die Feuerwehrautos und die Fahrzeuge. Er hat uns sogar die Leitzentrale gezeigt. Das war richtig cool. Er hat uns den Fernsehraum und die Küche gezeigt. Und eine Rutsche hat direkt in den Kleidungsraum geführt. Aber am besten fand ich die Feuerwehrautos.

Klasse 3a

 

Ich heiße Alina und wir haben das Thema Feuer im Sachunterricht. Florian, der Feuerwehrmann hat uns herumgeführt. Wir durften mit dem Schlauch spritzen. Dann haben wir uns ein Feuerwehrauto von innen angesehen. Feuerwehrmann Moritz hat die Kleidung angezogen, die man auf einem Einsatz anhat. Wir durften Fragen an die Männer stellen. Meine Frage war: Was war der gefährlichste Einsatz, auf dem ihr ward? Der gefährlichste Brand war in einer Scheune. Außerdem haben wir uns die Einsatzrutschen angeschaut. Eine Rutsche ist 8 Meter hoch, die andere sogar 16 Meter. Wenn das Drehleiterfahrzeug seine Leiter ausfährt, ist diese 30 Meter hoch. Die Feuerwehr rettet Tiere und Menschen. Wenn sie zum Beispiel einen Hund auf der Straße finden, bringen sie ihn wieder zurück. Mir hat am besten gefallen, dass wir mit dem Schlauch spritzen durften.

Klasse 3b

 

Hallo ich bin Philipp aus der Klasse 3c. Im Sachunterricht haben wir gerade das Thema Feuer. Deswegen waren wir gestern bei der Feuerwehr. Wir haben den Feuerwehrmann Carsten kennengelernt. Carsten hat uns die Feuerwehrautos und –boote gezeigt. Als erstes haben wir den DLA kennengelernt. Das ist eine Abkürzung für den Leiterwagen. Wir haben auch ein Boot mit einem Feuerwehrauto gesehen und den Rettungswagen. Im Rettungswagen war ein Gerät, wo man seinen Finger reinstecken muss. Es hat unseren Puls und unseren Herzschlag gehört. Wir haben auch einen Tierrettungswagen gesehen. Da gabs zwei Kisten für tote Tiere und zwei Käfige für lebende Tiere. Außerdem war da auch ein Löschwagen mit Werkzeugen. Da gab es eine Kettensäge, Schläuche und viel mehr. Wir haben auch einen Container und einen Winterdienstwagen gesehen.

Klasse 3c

Weihnachtsbasar 2016

Der Weihnachtsbasar war ein voller Erfolg. Wir bedanken uns herzlich bei allen Schülern, Lehrern und Eltern, die den Basar ermöglicht haben.

Grundschüler Keno Maywald startete beim 43. Berlin Marathon für die Grundschule Altengroden

Der Grundschüler Keno Maywald startete im Rahmen des 43. Berlin Marathon mit 5825 weiteren 9 bis 12-jährigen als Einzelstarter für seine Grundschule Altengroden beim Mini-Marathon über das Marathonzehntel.
Wie die Erwachsenen am Sonntag beim großen Marathon laufen auch die Kinder und Jugendlichen am Ende ihrer 4,2195 km durch das Brandenburger Tor zum Ziel auf der Straße des 17. Juni.
Im Ziel konnte Keno mit einer Zeit von 17:56 Min. als Starter der jüngsten Altersklasse einen sensationellen 53. Gesamtplatz in der Grundschulwertungsgruppe erreichen.

 

Foto: privat, Keno Maywald

Theaterstück im Theos -                                                Die Globusspione: Mission Millenium am 13.06.2016

Berichte der Klasse 1c

 

Mir hat besonders gut gefallen, dass ich über viele Sachen lachen konnte. Die Busfahrt hat Spaß gemacht. Bei den Theaterfiguren, fand ich die lila Globusagentin am besten. Der Theaterraum war interessant.

 

Lotta

 

 

Heute war ich mit meiner Klasse im Theater.

Die singenden Agenten haben mir besonders gut gefallen.

 

Tila

 

 

Die Busfahrt hat mir am besten gefallen.

 

Lauryn

 

 

Der Schokoplanet hat mir ganz gut gefallen und die Lady Ö hat mir auch gut gefallen.

Mir hat die Rote ganz, ganz gut gefallen.

 

Zoe

 

 

Mir hat alles gut gefallen. Die Busfahrt war aufregend.

Alle Theaterfiguren haben mir gefallen. Den Theaterraum fand ich sehr groß. Der Tag im Theater war sehr schön und spannend.

 

Leon

 

 

Auf der Hinfahrt war es cool, weil Leon neben mir saß. Und auf der Rückfahrt, saß ich auch neben Leon.

 

Tom

 

 

Alles hat mir gefallen. Das Theaterstück war toll. Lady Ö war in Gefahr. Die drei Agentinnen haben die Welt vor Doktor Yes gerettet.

 

Tarek

 

 

Wir haben einen Ausflug gemacht. Wir sind mit dem Bus zum Theater gefahren. Die böse Hexe ist in den Schokosee gefallen. Das fand ich toll. Die Agenten fand ich lustig. Die Königin hatte Bauchschmerzen.

 

Tarek

 

 

Alles hat mir gut gefallen. Die Lady Ö war in Gefahr. Die drei Agentinnen haben die Welt gerettet vor Doktor Yes. Das Theaterstück war spannend. Lustig, war die grüne Frau, als sie sich eingefroren hatte. 

 

Elias

 

 

Heute waren wir im Theater. Wir sind mit dem Bus gefahren. Die Globus Agenten waren auf einer Mission. Sie hatten eine Eiskanone. Die Geschichte war witzig. Der Ausflug war toll.

 

Timur

Swim and run am 12.05.2016

 

 

Bericht von Malin, 1a

Swim and Run

 

Ich fand es toll. Ich musste zwei Bahnen schwimmen und dann raus aus dem Wasser. Ich habe mein T-Shirt angezogen und bin eine lange Strecke gelaufen. Ich war die erste im Ziel.

 

 

 

Bericht von Florian, 1a

Swim and Run

 

Zuert sind wir geschwommen, dann sind wir gelaufen um die Turnhalle herum. Es hat mir sehr gefallen. Das Wetter war gut. Wir hatten Spaß und wir haben geschlickert.

 

 

 

Bericht von Nantke, 1a

Swim and Run

 

Man musste schwimmen und rennen. Danach haben wir uns gestärkt, haben Saft und Wasser getrunken und etwas gegessen. Dann sind wir wieder in die Klasse gegangen.

 

 

 

Bericht von Ismael, 1a

Swim and Run

 

Gestern hatten wir Swim and Run. Ich hatte viel Spaß und wir haben danach viel gegessen.

 

 

 

Bericht von Jette, 1a

Swim and Run

 

Ich bin geschwommen und gerannt.

 

 

 

Bericht von Abighaela, 1a

Swim and Run

 

Gestern hatten wir Swim and Run. Da sind wir zwei Bahnen geschwommen und danach um die Sporthalle gerannt.

 

 

Radfahrprüfung am 04.05.2016

Bericht von Judith, 4c

Die erste Radfahrprüfung

 

Es war der 4.5., wir sind um 9.30 Uhr losgefahren. Mein Bauch hat gekribbelt. Jede zweite Minute ist jemand gestartet. Dann war ich auf einmal dran. Es war toll und ja, das Wetter war auch toll und sonnig. Untere Lehrerinnen Frau Grögor und Frau Konrad waren da. Auch Frau Puffer-Friedrichs, die bereits in Rente ist, hat geholfen. Es war toll, sie zu sehen.

 

Bericht von Julius, 4c

Meine erste Fahrradprüfung

 

Ich habe mich sehr auf die Prüfung gefreut, ich hatte aber auch ein bisschen Angst. Aber dann ist mir eingefallen : Jeder darf Fehler machen, daraus lernt man! Von 9.30 bis 10.30 sind wir gefahren. Ganz viele Kinder haben sich gefreut, dass der Unterricht ausfällt. Andere, mit mir eingeschlossen, fanden es doof, da wir lieber die PC-Stunde gehabt hätten. Oh, ich habe vergessen zu erwähnen, dass es 10 Stationen gab. Denkt dran, bleibt immer sicher.

 

Bericht von Jule, 4c

Fahrradprüfung

 

Am 4.5.2016 war unsere Radfahrprüfung von der Grundschule Altengroden. In den letzten Wochen haben wir uns bestens darauf vorbereitet. Wir haben einen Test geschrieben, eine Probefahrt gemacht, wir sind die Strecke abgelaufen und wir haben jede Menge Arbeitsblätter bekommen. Vor uns waren noch die 4a und die 4b dran. Dann ging es los. Wir bekamen alle eine Startnummer (in Form von Laibchen) umgehängt. Unsere Lehrerinnen Frau Konrad, Frau Grögor und Frau Puffer-Friedrichs haben am Start aufgepasst, dass sich keiner von uns verletzt. An den Stationen standen Mütter, die sich bei einer Anfrage in Form von einem Elternbrief gemeldet haben. Die Kinder waren nach ihren Nachnamen aufgestellt. Als alle durch waren, haben wir gespielt. Danach hatten wir noch ein wenig Unterricht.

 

Bericht von Maya, 4c

Meine Fahrradprüfung

 

Am 4.5 hatten wir Fahrradprüfung. Zuerst war ich ein bisschen aufgeregt, aber später ging es dann wieder. Wir haben alle Startnummern bekommen. Ich war die Nummer 35. Wir haben unsere Helme aufgesetzt, unsere Fahrräder aufgeschlossen und sind bis zur Bordsteinkante gegangen. Da standen dann Frau Konrad, Frau Puffer-Friedrichs und Jeremys Mutter (sie war der Posten an der ersten Station). Es gab nämlich Mütter und Väter, sie sich bereit erklärt haben, als Posten an den einzelnen Stationen zu stehen. Wir hatten tolles Wetter. Dann endlich durfte ich losfahren. Wir sind im 2-Minuten-Takt gestartet. Es war gar nicht so schlimm. Als ich fast da war, haben mich alle angefeuert. Zum Schluss durften wir noch in die Pause gehen.

 

Bericht von Freyja, 4c

 

Ich war zuerst sehr aufgeregt, aber als ich dran war, war ich erlöst. Es war ein sehr tolles Gefühl. Wir sind um 9.30 Uhr gestartet und um 10.30 Uhr wieder da gewesen. Das Wetter war toll, die Sonne hat nämlich geschienen. Zwei Eltern haben mich kritisiert, deswegen habe ich zwei Fehler.

 

Besuch des außerschulischen Lernorts 2016

Ein Bericht von Anneke (2b)

 

"Im Lernort haben wir als erstes unseren eigenen Hafen gebaut. Und danach mussten wir einen Hafen bauen, der sicher ist, vor den großen Wellen. Danach waren alle Jungs dran mit dem Hafen. Wir waren dann mir dem Segelwagen dran. Und davor waren die Jungs dran mit dem Segelwagen. Im Zimmer war eine Tabelle an der Tafel und da konnte man ankreuzen, wie einem das gefallen hat."

Besuch bei der Berufsfeuerwehr 2016